Lebenszeichen von Frank in Corona-Zeiten am 4.4.2020

Image for post
Image for post
Heute in der Augsburger Allgemeinden bzw. Allgäuer Anzeigeblatt

In diesem Artikel steht, dass die Beziehungseinschränkungen aus neurobiologischer Sicht ca. vier Wochen lang einigermaßen gut verarbeitet werden könnnen, solange man vorher seelisch und sozial stabil war. Ab vier Wochen wird es schwierig.

Als Traumatherapeut finde ich das auch.

Als Seelsorger und Theologe hingegegen meine ich, dass bestimmte Glaubenshaltungen uns spirituelle Grundeinstellung hilfreich sind, um länger allein sein zu können.

Ich werden versuchen, in Video-Botschaften auf YouTube beide Aspekte zusammenzubringen und verbinde sie mit der Kunst von Juliane Wanner, die unter dem Titel “Kosmologie” gerade in der Kreuzkirche ausgestellt wird.

Herzliche Einladung!

Wenn ihr mögt, empfehlt die Clips bitte weiter. Danke!

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store