Lebenszeichen von Frank in Corona-Zeiten am 22.4.2020

Image for post
Image for post
Die Biofernwärme im Kleinwalsertal gut eingepasst in die Landschaft

Gestern hatte ich den Blues, weil ich den Alpin-Biker-Event für 2020 absagen musste. Heute bin ich wieder o.k. und gehe wieder gern ans Beobachten, Denken und Blog-Schreiben.

Zwei Dinge haben mich beschäftigt:

  1. Der US-Präsident hat seinen politischen Rückhalt besonders unter weißen, evangelikalen Christen. 77 % von ihnen sind überzeugt, dass Trump “gute Arbeit” in der Krise leiste. So das Forschungsinstitut “Pew Research Center”. Zugleich sind das auch die Leute, die Waffen im Alltag gut finden. Friedensbewegte und sozial orientierte Evangelikale wie Jim Wallis und Shane Claiborne sind absolute Ausnahmen. Dass Christen darum auf der Bühne der Weltöffentlichkeit einen schweren Stand haben, wundert mich darum nicht. Interessant ist, dass unter den schwarzen Protestanten nur 20 % Trump positiv sehen. Ist es an der Zeit, sich innerchristlich mal wieder richtig zu streiten? Evangelikale und pfingstlerisch gesinnte Christen sind weltweit gesehen im Aufwind. Diese Phänomene, so drängt es sich mir auf, haben mehr mit Soziologie als mit der Bibel zu tun. Was bedeutet das für uns, wenn uns die Bibel auch wichtig ist?
  2. Wäre es nicht an der Zeit, bei allen Exit-Strategien, die nach Kanzlerin Angela Merkel nun wie “Orgien” daherkommen, gut eingepasste ökologische Aspekte mit zu bedenken und zu planen? Wo mischen sich dabei die Grünen auf der großen politischen Bühne ein? Wo ist die aktuelle prophetische Stimme der ökumenisch orientierten Christenheit für “Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung”? Ganz nebenbei wird zurzeit auch die “atomare Option” der BRD innerhalb der NATO durch neue atomwaffenkompatible Militärjets gefestigt, obwohl die internationalen Verträge zur Atomwaffenkontrolle gerade extrem auf der Kippe stehen. Das kann doch nicht sein, dass im Schatten der einen Krise, die andere sich verfestigt! Ich will daran mitwirken, dass das Corona-Thema im Kontext der anderen wichtigen Themen seinen Platz findet und nicht alles dominiert. Wer kann die große Landkarte lesen und den Weg, der vor uns liegt, erklären?

Heute grüße ich euch ein wenig aufgebracht und wünsche euch alles Gute und guten Durchblick. Ich mache für heute Schluss am PC und schaue mir erst einmal die Tagesthemen und Frau Maischberger an. Bis morgen, euer Frank

Written by

Evangelischer Pfarrer, Traumatherapeut und Biker im Kleinwalsertal

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store